Header-Bild

Neueste Spielberichte

Herren: Kreisliga A1, 29. Spieltag

Gäste können Tempo nur in der 1. Halbzeit mithalten++ Deutliche Niederlage gegen den Tabellenführer aus Mundingen+++

SV Mundingen I - SF Winden I 5:0 (1:0)

Hannes trifft

Trifft in dieser Szene zum 1:0 gegen Burkheim, ließ jedoch die Chance zur Führung gegen Mundingen liegen – Johannes Häringer.

 

Bei erschwerten Bedingungen ging es nach neuerlichem Wintereinbruch für die Sportfreunde gegen den Tabellenführer aus Mundingen. Zunächst taten sich beide Mannschaften auf dem tiefen und rutschigen Boden bei anhaltendem Regen schwer ins Spiel zu kommen. Winden hatte die spielstarke Offensive der Hausherren zunächst gut im Griff und kam auch zu der ersten dicken Torchance im Spiel. Nach 22 Min. scheiterte J. Häringer mit einem Flachschuss denkbar knapp, doch der Ball rollte am kurzen Eck vorbei ins Toraus. Chance vertan und wer weiß welchen Verlauf diese Partie ansonsten genommen hätte, wenn dieser Versuch reingegangen wäre. „Hätte, wenn und aber“ zählen im Fußball nun mal aber nichts und so stand es weiter 0:0. Und die Mundinger zeigten so langsam warum sie ganz oben in der Tabelle stehen, kamen immer wieder mit ihren schnellen Offensivspielern in gute Position. Kurz vor der Pause war es dann soweit und Stürmer Heitzler traf mit einem starken Schuss aus der Drehung, es sollte nicht sein einziger Treffer bleiben in dieser Partie. Bereits letzte Saison hatte er in beiden Spielen 5 Treffer gegen die Windener erzielt, sein

persönlicher Lieblingsgegner wie es scheint. Mit diesem knappen Vorsprung war die Partie allemal noch offen und die Mannschaft

hatte bis dato eine ansprechende Auswärtsleistung gezeigt. Nach der Pause sollte sich dies aber ändern. Die Gastgeber überrollten ihren Gegner förmlich und stellten nach 53 Min. auf 2:0 durch T. Graf, der einen Lupfer vor Torwart Yannik Ruf im Nachschuss über die Linie drücken konnte. Danach reklamierte Mundingen einen Elfmeter, doch der Schiedsrichter gab nur Freistoß. Am Ende war alle Aufregung umsonst, denn der eingewechselte Schlamp zimmerte den Ball zum vorentscheidenden 3:0 in die Maschen (53.). Direkt danach hätte Stürmer D. Heiss die Gäste wieder ins Spiel bringen können, doch sein Kopfball aus kurzer Distanz war nicht platziert genug. So war es Heitzler vorbelassen mit zwei weiteren Toren die Begegnung endgültig zu entscheiden. In dieser Phase löste sich die Windener Abwehr quasi in sich selbst auf und mit Herausnahme von Jan Becherer hatte man Mittelfeld im Prinzip überhaupt keinen Zugriff mehr. Eine Auswechslung, über die man nach Spielende zumindest diskutieren kann. In der 86. Min. zog M. Klausmann aus einiger Entfernung mit einem herrlichen Schuss ab, doch auch der Ehrentreffer wollte an diesem Tag nicht mehr gelingen und der Ball prallte vom Pfosten zurück ins Feld.

Insgesamt ein gebrauchter Tag für die Sportfreunde, die nach einer guten ersten Halbzeit den Faden im eigenen Spiel leider komplett verloren und gegen starke Hausherren auch in der Höhe verdient die drei Punkte abgeben mussten.

 

Es spielten: Y. Ruf – M. Singler, F. Jenisch (J. Springweiler), S. Mock, M. Donner – M. Klausmann, J. Becherer (Ch. Klausmann), Ph. Wernet, L. Becherer, J. Häringer – D. Heiss (F. Fuhlert)

 

Tore: 1:0 (41.), 4:0 (61.), 5:0 (65.) F. Heitzler, 2:0 (52.) T. Graf, 3:0 (58.) R. Schlamp

 

Schiedsrichter: Marcel Dürnberger

 

 
Partner
Banner
Banner
Banner