Header-Bild

Neueste Spielberichte

Herren: Kreisliga A1, 32. Spieltag

Wichtiges Remis beim SV Wasenweiler++ Echter Abstiegsgipfel am nächsten Spieltag gegen Denzlingen II+++

SVW SFW

Nachlese zum Liveticker

Vor dem Duell war klar „Verlieren verboten“ lautete die Devise für beide Mannschaften, die weiter im Abstiegskampf stecken. Im Sturmzentrum durfte S. Holzer von Beginn an ran für die Gäste, Torjäger Ch. Klausmann musste weiter wegen seiner vor einer Woche erlittenen Zerrung kürzer treten. Wasenweiler hatte die 

erste gute Gelegenheit nach 13 Min. durch den auffälligen Rechtsaußen Lippitz, sein Pass vor Keeper Zimmermann fand in der Mitte aber keinen Abnehmer. Aber auch die Gäste kamen zu einigen gefälligen Vorstößen, meist über die rechte Angriffsseite über den agilen Lukas Becherer. M. Donner und Holzer kamen aus guten Positionen zum Schuss, beide zielten aber einige Meter über das Tor. Anschließend versuchte Spielertrainer Mock einen Angriff per Grätsche zu klären, der Schiedsrichter entschied dabei auf Handelfmeter für die Gastgeber. Eine zumindest strittige Situation. Der Elfmeter ging jedoch an die Latte und es blieb weiter beim 0:0 (21.). M. Donner vergab in der 29. Min. die wohl größte Chance für die Sportfreunde an diesem Tag. Nach Flanke von L. Becherer scheiterte er mit einem Kopfballaufsetzer aus kürzester Distanz. Zur Halbzeit stand also ein 0:0 der besseren Sorte, beide Mannschaften hatten durchaus ihr Potenzial gezeigt. Dies änderte sich jedoch in den zweiten 45 Min., die sich für die Zuschauer doch sehr schwerfällig entwickelte. Beide Teams suchten nicht mehr den direkten Zug zum Tor, und die Partie wurde plötzlich ruppiger geführt. M. Donner musste nach einer völlig übermotivierten Grätsche zurecht das Feld mit glatt rot verlassen (74.). Doch auch Wasenweiler beendete die Partie nicht vollzählig, S. Kenk musste in der 87. Min. bereits verwarnt nach einem überflüssigen Foul ebenso früher in die Kabine. Zuvor hatte er die größte Chance für die Heimelf vergeben und scheiterte am glänzend reagierenden Windener Torwart Zimmermann. Der zuvor eingewechselte M. Resch setzte zu einer letzten Flanke an, doch Kapitän Wernet kam in der Mitte beim Kopfball letztlich doch einen kleinen Schritt zu spät.

Die Sportfreunde müssen in den restlichen zwei Spielen ihren 2-Punkte-Vorsprung gegenüber dem SV Achkarren verteidigen, auf die man am letzten Spieltag im direkten Duell trifft. Am nächsten Wochenende ist der FC Denzlingen II, der unmittelbar hintendran ist in der Tabelle – und das trotz der gefährlichsten Offensive der Liga mit 88 geschossenen Toren.

Aufstellung: H. Zimmermann – D. Haberstroh, F. Jenisch, S. Mock, F. Fest – M. Klausmann (F. Müller), M. Donner, Ph. Wernet, L. Becherer (J. Springweiler), J. Klausmann  – S. Holzer (M. Resch)

Schiedsrichter: Yannick Basler

Bes. Vorkommnisse: J. Kenk/ Wasenweiler verschießt Handelfmeter (21.), Rote Karte M. Donner (74.), gelb-rote Karte S. Kenk/ Wasenweiler (87.)

 
Partner
Banner
Banner
Banner