Header-Bild

Neueste Spielberichte

Herren: Kreisliga A1, 25. Spieltag

Sportfreunde kassieren 2:2-Ausgleich in der Nachspielzeit!++ Heimstärke nach Unentschieden gegen Tabellenführer weiter bewiesen+++

winden Gottenheim

(hdr) Winden begann sehr druckvoll und jedermann auf dem Sportgelände an den Bruckmatten konnte spüren, dass sich die Heimelf nach den eher bescheidenen Auftritten der letzten Spiele voll ins Zeug legte. So war es auch voll verdient, dass in der 6. Minute das 1:0 für die Heimelf fiel. Mike Donner passte präzise auf Christoph Klausmann. Dessen Flachschuss konnte der Gästekeeper nur notdürftig seitwärts abwehren und dort stand dann Marc Resch.

Resch

War am Wochenende für die erste Mannschaft erfolgreich – M. Resch (rechts).

Unbarmherzig zimmerte er den Ball aus spitzem Winkel unter die Latte. Die Menge jubelte. Weitere 11 Minuten gespielt konnten die Gastgeber nachlegen. Diesmal hatte Marc Resch einen Freistoß heraus geholt. Knapp vor dem Sechzehner legte sich nun Christoph Klausmann den Ball zurecht und traf. Zuerst den Posten und von dort dann unhaltbar ins Tor. 2:0 gegen den Tabellenführer. Das klang zu diesem frühen Zeitpunkt sehr verführerisch. Die Gäste aber blieben dran und verkürzten in der 31. Minute durch Simon Nentwich zum 2:1. Nur einmal hatte die Windener Abwehr geschlafen und schon rappelte es. Aber es war ja auch nicht irgendwer, sondern der Tabellenführer. Mit diesem für die Gäste sehr schmeichelhaften 2:1 ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kam eine ganz andere Gottenheimer Mannschaft aufs Feld. Nun eroberten sie sich mehr Spielanteile im Mittelfeld und Winden bekam auch im Abwehrbereich mehr zu tun. Zunächst hielt das Bollwerk aber noch und als in der 68. Minute die Gastelf durch gelb/rot dezimiert wurde schienen alle Vorteile bei den Hausherren zu liegen. Die Schlussphase gehörte jedoch den Gästen, trotz Unterzahl. Winden ließ sich zu sehr hinter rein drängen und hatte nur noch wenige Entlastungangriffe zu verzeichnen. Zu wenig kam in dieser Phase vom Windener Angriff um die unter Dauerstress stehende Abwehr zu entlasten. 15 Minuten vor dem Ende rammte Windens Goalie Heiko Zimmermann den Gästestürmer im Strafraum. Folgerichtig gab es Elfmeter. Diesen konnte Zimmermann jedoch gekonnt abwehren. Nach 6 Minuten Nachspielzeit (angezeigt waren 4 Minuten) fiel dann mit dem letzten Angriff nach Kopfball von Kai Hauenstein noch der Ausgleich der Gäste.  Angesichts des aufopferungsvollen Kampf in der zweiten Halbzeit ist dieser zwar glücklich, aber nicht unverdient.

Aufstellung: H. Zimmermann – M. Resch (F. Fuhlert, J. Springweiler), F. Jenisch, S. Mock, M. Singler – J. Klausmann, M. Klausmann, L. Becherer, Ph. Wernet – M. Donner (M. Becherer), Ch. Klausmann (S. Holzer)

Tore: 1:0 (06.) Resch, 2:0 (17.) Ch. Klausmann, 2:1 (31.) Nentwich, 2:2 (90.+4) Hauenstein

Schiedsrichter: Andreas Scheffler

 
Partner
Banner
Banner
Banner