Header-Bild

Neueste Spielberichte

Herren: Kreisliga A1, 18. Spieltag

Unglückliche Niederlage gegen den Tabellenführer+++ zwei frühe Freistoßgegentreffer besiegeln Niederlage+++

SFW SCK ERGEBNIS

Im ersten Rückrundenspiel hatte man eine schwierige Aufgabe zu bewältigen, denn es ging gegen den aktuellen Tabellenführer aus Kiechlinsbergen. Im Hinspiel hatte man durch zwei sehr späte Gegentore noch einen 2:0-Vorsprung aus der Hand gegeben, es war also noch eine kleine Rechnung offen gegen die Kaiserstühler. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, und Kiechlinsbergen ging mit dem ersten Torschuss in Führung. Ein Freistoß von J. Zimmermann wurde vom Windener Abwehrspieler so unglücklich abgefälscht, sodass der Ball gegen die Laufrichtung von Torhüter Lach in die Ecke sprang. Doch damit nicht genug, den zweiten Freistoß aus rund 30 Metern traf derselbe Schütze genau richtig und der Ball landete erneut unhaltbar im linken Winkel. 0:2 nach nur 8 Min. – ungünstiger hätte der Start für die Sportfreunde nicht laufen können. Doch die Mannschaft ließ sich keinesfalls hängen, machte Druck auf den gegnerischen Spielaufbau und kam nach und nach im Laufe der ersten Halbzeit auch zu Chancen. Nach 15 Min. scheiterte Kapitän mit einem Kopfball nach Freistoß von M. Donner. Immer wieder versuchten die Gastgeber in gewohnter Manier die Angriffe über die Außen vorzutragen. F. Jenisch, der nach abgesessener Rotsperre wieder im Team stand, vergab die nächste aussichtreiche Chance auf den Anschlusstreffer. Im Nachschuss an einen Eckball kam er jedoch in Rücklage und der Ball ging klar über das Tor. Auch J. Häringer schoss klar über das Tor nach Vorarbeit von Dauerläufer Singler auf der rechten Seite. Nach 31 Min. war es aber so weit, bei einer Hereingabe von D. Haberstroh entschied der Schiedsrichter auf Handspiel und Elfmeter. M. Donner ließ sich die Chance nicht entgehen und traf mit einem strammen Schuss mittig ins Tor zum 1:2. Direkt im Anschluss hätte der Torschütze sogar den Ausgleich erzielen können, frei vor Torhüter Vogel scheiterte er aber mit einem Flachschuss. Ein Heber wäre eventuell die erfolgversprechendere Variante gewesen, da der Keeper bereits früh auf dem Boden gelegen hatte. So ging es mit einem knappen 1:2-Rückstand in die Pause und es versprach eine spannende zweite Hälfte zu geben. Leider wurden diese Hoffnungen anschließend aber nicht bestätigt und die Partie verflachte in der zweiten Halbzeit zusehends. Auf beiden Seiten passierte nicht mehr viel, insgesamt gab es keine nennenswerte Torchance in der zweiten Halbzeit mehr zu verzeichnen. Am Ende muss man den Gastgebern vorwerfen in der zweiten Halbzeit nicht so weitergespielt zu haben wie in der ersten und dass man keine echte Schlussoffensive entfachen konnte. Bezeichnend war die Szene direkt vor dem Schlusspfiff, als dem Schiedsrichter gar nichts anderes übrig blieb nach einem Rückpass in die eigene Hälfte der Windener und die Partie abpfiff.

Nach dem Nachholspiel am nächsten Samstag in Heimbach beginnt für die Sportfreunde die wohlverdiente Winterpause. Die Partie vom 10. Spieltag war damals in der 35. Spielminute abgebrochen worden, da Schiedsrichter Michel Fuchs aufgrund einer Verletzung das Spiel nicht mehr weiterleiten konnte.

Aufstellung: M. Lach – D. Haberstroh, F. Jenisch, S. Mock, M. Singler (St. Holzer) – J. Becherer, L. Becherer (F. Fest) J. Häringer, Ph. Wernet, M. Donner – Ch. Klausmann

Tore: 0:1 (2.), 0:2 (8.) J. Zimmermann, 1:2 (31.) HE M. Donner

Schiedsrichter: Arno Schorer

 
Partner
Banner
Banner
Banner