Header-Bild

Neueste Spielberichte

Frauen: Landesliga I, 7. Spieltag

Zum Glück gibt es eine 2. Halbzeit!++ Frauen können sich mit drittem Saisonsieg etwas von der Abstiegszone absetzen+++

SG Winden FC Weisweil ERG F

(lz) Am Sonntagspiel gab es zuerst einmal eine Veränderung auf der Trainerbank, da unser Trainer L. Zängerle sich eine Fußballpause, in Form eines einwöchigen Urlaubes gönnte. So musste bzw. durfte A.Wehrle die Mädels auf das Spiel einstimmen. Versucht wurde den Mädels klar zu machen, dass sie eigentlich keinen Druck haben, zumindest rechnete bestimmt kein Fußballkenner mit einem Sieg unserer Damen. Ganz im Gegenteil, der Gast aus Weisweil war der klare Favorit, auch wenn sie in dieser Saison noch nicht so gut in Fahrt gekommen sind. In den ersten 25 Minuten sah man auch, warum sie hier der Favorit waren. Die Vorgabe war klar: den Gegner früh stören, damit die Weisweiler nicht in ihr Spiel kommen. Leider lag man schon nach 17 Minuten mit 0:2 zurück, was das Selbstvertrauen nicht unbedingt stärkte. Viele Zweikämpfe wurden verloren, die Zuordnung stimmte nicht und man spielte viel zu hastig und ungenau. Nach 25 Minuten wurde dies ein wenig besser und so gelang es kurz vor der Halbzeit L. Meier nach einem schönen Eckstoß den Ball im Weisweiler Tor unterzubringen. Wobei das Spiel weiterhin Weisweil dominierte und wir es nur selten schafften unsere Defensive zu entlasten. Nach der Halbzeit allerdings ein ganz anderes Bild: Die Spielerinnen nahmen sich plötzlich ein Herz und störten den Gegner schon tief in ihrer eigenen Hälfte. Hier vor allem angetrieben durch Selina Nopper, welche immer wieder lautstark ihre Mitspielerinnen nach vorne „pushte“.  Nun wurde Fußball gespielt und das sogar sehr ansehnlich. So gelang es Lea Herr in der 49. Min. den 2:2-Ausgleich zu erzielen. Dies war der Befreiungsschlag für unsere Damen, denn es wurde weiter gepresst was bei den Gästen immer wieder zu Fehlern führte. Es gab schöne Spielzüge und so kam es, dass die Gäste überhaupt nicht mehr in ihr Spiel zurückfanden. In der 65. Min. kam es zu einem Eigentor nach einer Ecke, ehe in der 77. Min. S. Nopper auf 4:2 erhöhte. Hochverdient aufgrund der zweiten Halbzeit blieben die drei Punkte im Simonswäldertal. Die Erleichterung war groß und es gilt allen 16 Spielerinnen ein dickes Kompliment zu machen. Nach einem 2:0-Rückstand so zurück zu kommen war erstaunlich. Die Mädels zeigten, dass sie eine Mannschaft sind und der Wille das Spiel zu gewinnen war enorm. Jeder half jedem, die Defensive schaltete sich immer wieder in die Offensive mit ein und die Offensive half der Defensive, sobald Weisweil versuchte einen Angriff zu starten. Dies ist in der zweiten Halbzeit ein riesen Lob wert. So gilt es das nächste Spiel anzugehen, dann kann man davon ausgehen, dass auch in Sand Punkte für uns drin sind.

Aufstellung: S. Schneider - R. Riesterer, L. Meier, L. Dold, V. Groß - L. Schmidt (L. Fleig), C. Burger, (H. Ludewigt), C. Wernet, L. Herr, M. Thoma - S. Nopper

Tore: 1:2 (44.) L. Meier, 2:2 (49.) L. Herr, 3:2 (65.) ET, 4:2 (77.) S. Nopper

 
Partner
Banner
Banner
Banner