Header-Bild

Neueste Spielberichte

Herren: Kreisliga AI, 2. Spieltag

Deutlicher Sieg im ersten Heimspiel der Saison !!!

Sporftfreunde in allen Belangen überlegen+++ Nach gelb/roter Karte für die Gäste deutliche Angelegenheit+++ Mann des Spiels Ch. Klausmann als doppelter Torschütze++

SFW FC Rimsingen

Stenogramm zum 2. Spieltag, Kreisliga AI

Fupa-Bericht: Der SC Kiechlinsbergen dreht spät das Spiel. Der SV Mundingen, die SF Winden und der SC Kiechlinsbergen gewinnen allesamt ihre Heimspiele.

Manch einer war am vergangenen Wochenende schon an die Abstiegssaison 2015/16 erinnert worden, den Auftaktsieg in Kiechlinsbergen hatte man in den letzten Minuten leichtfertig aus der Hand gegeben. Doch an diesem Nachmittag zeigten die Sportfreunde von Anfang an, dass sie dieses bittere Erlebnis schnell vergessen machen wollten. Schon nach wenigen Minuten bot sich dem an diesem Tage sehr agilen Ch. Klausmann die erste Einschussmöglichkeit, jedoch brachte er im Sechzehner den Ball nicht richtig unter Kontrolle. Wenige Minuten später machte er es dann aber besser und drückte den Abpraller nach Torschuss von Kapitän Ph. Wernet zur 1:0-Führung über die Linie. In der Folge entwickelte sich eine zerfahrene Begegnung auf dem engen Windener Kunstrasen. Kombinationen über mehr als drei Stationen waren in der ersten Halbzeit absoluter Seltenheitswert. Folgerichtig gab es viele Zweikämpfe im Mittelfeld, echte Aufreger waren keine Torraumszenen sondern Gedränge nach Schiedsrichterentscheidungen. In der 38. Min. bot sich P. Schonhart nach dem schönsten Spielzug der ersten Hälfte über Ch. Klausmann und Ph. Wernet die große Möglichkeit die Führung zu erhöhen, sein Abschluss kullerte jedoch am langen Pfosten vorbei. Wenig später scheiterte Spielertrainer J. Klausmann mit einem Weitschuss am Pfosten des gegnerischen Tores im Anschluss an einen Eckball. Zur Halbzeit stand also eine verdiente Führung für die Hausherren, die Gäste hatten quasi keine gefährliche Situation für sich zu verbuchen. Winden hatte auch nach der Pause wie über die ganze Spielzeit hinweg direkt ein spielerisches Übergewicht. Für eine mitentscheidende Szene sorgte dann der Rimsinger Abwehrchef, als er in der 59. Min. Ch. Klausmann völlig überflüssig am Trikot zupfte und seine zweite Gelbe Karte sah. Somit hatten die Gastgeber nun endgültig alle Karten auf ihrer Seite. Zunächst vergab P. Schonhart die Rießenchance zum vorentscheidenden Treffer, nach schönem Querpass traf er den Ball jedoch nicht richtig und schoss daneben. Das 2:0 fiel dann aber in der 64. Min. durch eine herrliche Einzelaktion von Ch. Klausmann. Gleich darauf setzte sich der eingewechselte S. Holzer gut über die Außen durch, seinen klugen Pass vollendete M. Donner zum 3:0 (67.). Danach gab es zahlreiche Chancen für die Heimelf, Rimsingen fiel jetzt regelrecht auseinander. Nachdem er zuvor noch vergeben hatte erzielte Kapitän Ph. Wernet nach schönem Zuspiel von J. Becherer die 4:0-Führung. Auch Spielertrainer Mock konnte sich mit einem herrlichen direkt verwandelten Freistoß in der 86. Min. noch in die Torschützenliste eintragen und traf zum auch in der Höhe verdienten 5:0-Endstand.

Am nächsten Wochenende trifft man auf den Mitaufsteiger SV RW Glottertal, der nach zwei Niederlagen zum Saisonstart schon gehörig unter Druck steht.

Es spielten: Zimmermann - D. Haberstroh (K. Kaul), Mock, F. Jenisch, M. Singler – J. Becherer, J. Klausmann (F. Müller), P. Schonhart (S. Holzer), M. Donner (L. Becherer), Ph. Wernet - Ch. Klausmann

Tore:1:0 (9.), 2:0 (64.) Ch. Klausmann, 3:0 (67.) M. Donner, 4:0 (72.) Ph. Wernet, 5:0 (86.) Mock

Bes. Vorkommnisse: Gelb/Rote Karte FC Rimsingen (63.)

Schiedsrichter: Raphael Faller

 
Partner
Banner
Banner
Banner