Header-Bild

Jahreshauptversammlung des Förderverein SF Winden e.V. 2012

10 Personen, rund ein 4tel der Mitglieder fand am Freitag, den 23. März 2012 den Weg ins Clubheim zur jährlichen Generalversammlung des Fördervereins der Sportfreunde Winden.

Es standen Wahlen an, aber es gab keine gravierenden Änderungen. Vorsitzender Herbert Reich begrüßte besonders Bürgermeister Clemens Bieniger, selbst Mitglied im Förderverein, sowie SF Winden-Vorsitzender Christian Schnell. Entschuldigt war Kassenprüfer Willi Wehrle sowie Schriftführer Christof Buchholz und „Vize" Alfred Gehring.

Eine kurze Gedenkminute galt unserem Mitglied und Freund Erich Weber, der im vergangenen Jahr einer heimtückischen Krankheit erlag.

Reich ging anschließend auf die Arbeiten und deren Ergebnisse des Fördervereins im abgelaufenen Jahr ein: Der FV ist ein Finanz-Organisierer, so Reich, dessen Aufgabe ist es Gelder zu bersorgen und sinnvoll im Vereinsleben einzusetzen. Zugpferd ist und bleibt die Beilage im Gemeindeblatt „Aktuell", die zusammen mit den Bandenwerbungen den Hauptteil der Einnahmen ausmacht. Ausgaben werden getätigt für Trikots, sportl. Zubehör aller Art, direkte Finannzspritzen für Anschaffungen rund um den Sportbetrieb, Ersatzleistungen für defekte Sportgeräte und nicht zuletzt Zwischenfinanzierungen für die Hauptkasse in Notfällen. Sportlich stellt sich die Lage für die Sportfreunde völlig unterschiedlich dar. Die Bezirksligaelf der Herren sieht sich in einer schwierigen Rückrunde, die Reservemannschaften stehen personell zwar gut da, sportlich aber unauffällig harmlos. Die Frauen mischen aktuell sehr gut in der Kreisliga mit, sind momentan sogar auf Bezirksligakurs. Von der Jugend gibt es fast ausschließlich Gutes zu berichten. Neuschiedsrichter Lukas Bohusch wurde in der Versammlung ein Geldpräsent überreicht, das als kleine Anerkennung und Motivationsspritze gelten soll. Kollege Ziya-Can Macit wird das Präsent nachgereicht.

Doch die Fördervereinler machen sich auch nützlich im Verein wenn es heißt „Hand anlegen". Beim Beach-Soccer waren sie ebenso tätig wie im Verkaufswagen oder beim Jugendhallenturnier. Die Vorstandschaft des Hauptverein baut in kritischen Situationen gerne auf den Rat des Kremium und nutzt dies auch immer öfter.

So auch beim Thema Kunstrasen, das in dieser Runde naturgemäß auch seinen Stellenwert hatte. Die Chancen für einen Baubeginn in 2013 sind gut. Dank einer großen Akzeptanz von Bevölkerung, Gemeinde und Verein scheint eine Realisierung nun doch möglich, wenn auch finanziell weiter äußerst anstrengend.

Kassierer B. Klausmann konnte von einem ausgeglichenen Kassenbestand berichten. Trotz leichtem Ausgabenüberschuss in 2011 ist die Kassenlage beruhigend. Dies wurde von den Kassenprüfern Willi Wehrle und Dieter Ohnemus bestätigt.

Clemens Bieniger überbrachte die Grußworte von der Gemeinde und lobte die Arbeit des Fördervereins. Bieniger bestätigte das Interesse und ebenso die hohe Bereitschaft der Gemeinde zur Förderung des Kunstrasenprojektes.

Die Neuwahlen waren auch in diesem 15ten Vereinsjahr kein Problem. Clemens Bieniger übernahm die Wahlleitung. Einstimmig wurden folgende Amtsträger bestätigt:

1. Vorsitzender Herbert Reich
2. stellvtr. VS        Alfred Gehring
3. Schriftführer Christof Buchholz
4. Kassierer Bernhard Klausmann
5. Beisitzer Klaus Burger und Heiko Dreher
6. Kassenprüfer Willi Wehrle und Dieter Ohnemus

Zum Schluss dankte Vorsitzender Herbert Reich allen Anwesenden und wünschte einen guten Appetit für das frisch aufgetischte Abendessen, das wie sollte es auch anders sein, vom Vereinsheimwirt selbst zubereitet wurde.

aufmerksamer Zuhörer: Neuschiedsrichter Lukas Bohusch

 
Partner
Banner
Banner
Banner